HäLö - Krewelin

SG Häsen / Löwenberg - Krewelin
2 : 2 ( 0:1 )


Bei herrlichem Fussballwetter startete die SG am
Sonntagvormittag ( 05.09.2010 ) in Ihr erstes Heimspiel .

Zuvor aber das wichtigste !!!
Sie heißt - Isabell Gerda - und ist Ihres Zeichens
der ganze Stolz von "Papa - Michi" , sprich
dem "Weißen" .

Die alte Garde aus Häsen und Löwenberg gratuliert
von ganzem Herzen , zumal durch den Doppelnamen
auch gleich zwei Kästen "Pausentee" bereitstanden .
Danke Isabell Gerda !!!

Nun das Zweitwichtigste - die Trikot's waren da ,
und das ohne Sondereinsatz von "Rolli" - grins...

Das Spiel begann verhalten , der Platz war nass und
rutschig , der Ball extrem hart . Einzig Krewelin setzte
durch Ihre Stoßstürmer - Heinzi und Schwante ein paar
durch Laufduelle gewonnene Nadelstiche .

HäLö versuchte es zunächst mit Kurzpass-Spiel .
Die an diesem Tag agilen Krüger und Schneider
verlagerten so das Spiel in des Gegners Hälfte ,
entscheidende Aktionen blieben aber Fehlanzeige .

Lediglich bei Fernschüssen von "Patsche" und Schneider
entstand Torgefahr bzw. nach einem gut getimten Pass
durch Libero Thiede , den Patschewitz aber nicht
verwerten konnte .

Andersrum musste Torhüter Kleinert 2x einen Pass
in die Tiefe ablaufen und vor den einschussbereiten
Stürmern retten . In der 35.Minute aber , hätte auch
er wohl nicht mehr reagieren können . Nachdem die
Abwehr der SG den Abseitspfiff erwartete , sich Stürmer
"Heinzi" aber aus Ihrem Rückraum löste und freistehend
am Tor vorbeischoß .

So ging man gedanklich mit 0:0 in die Halbzeit .
Ein Missverständnis in unserer Abwehr und eine
damit ungewollte Vorlage "Klotzers" fand  den Kreweliner
Stürmer , der sich diese Chance im "Eins gegen Eins"
mit Thomas Kleinert nicht entgehen ließ .

Zur Halbzeit wurde 2x gewechselt . Huge und Neye kamen
für Jäger und Lewin . Trotz unklarer Zuordnung schaffte
es die SG Druck auf das Kreweliner Tor auszuüben .
Durch vermehrtes Flügelspiel gelangte die ein oder
andere gut getimte Flanke in den Kreweliner Strafraum .

Konnte zunächst "Patsche" das Spielgerät nur ablenken
und Neye den Nachschuss nicht nutzen , so machte es "Usa"
nach einer Stunde besser und traf den abgefangenen , aber
zu kurz geklärten Freistoss Krügers , aus Nahdistanz
zum verdienten 1:1 .




Jetzt war Krewelin wieder dran , knappe 10 Minuten des
"Luftholens" auf Seiten der SG , blieben dank gutem
Stellungsspiels durch Thiede und Co aber ungenutzt .

Im Gegenteil , so hatte "Patsche" mit Flugkopfball
und "Küssen der Grasnabe" sowie Krüger mit
Fernschuss gute Möglichkeiten , bevor ein Freistoss
von rechts durch Neye auf wiederum "Patsche"
knappe 10 Minuten vor Schluss zum 2:1 führte .

Jetzt war eigentlich die Luft raus bei Krewelin .
Lang geschlagene Bälle wurde durch "Usa" und "Rico"
in Gewahrsam genommen . Um so ärgerlicher die
Entstehung zum Ausgleich .

Die SG im Ballbesitz , schlägt ohne Druck einen
langen Ball Richtung Kreweliner Strafraum , dieser
kam postwendend zurück , mit zwei Kurzpässen war
man im Strafraum und der Kreweliner Stürmer nahm
das ihm angebotene Bein von Marco Krüger dankend
an , fedelte ein und "starb" .

Der Schiedsrichter , der sich eigentlich den Schlusspfiff
zurecht gelegt hatte , entschied auf Elfmeter und so gab
man ein sicher geglaubten "Dreier" noch aus den Händen .


Bleibt die Erkenntnis jeweils kurz vor Halbzeitende ein
Fehler , heißt zwei Gegentore .Also war es wie fast immer ,
gegen Krewelin gibt's keinen Sieg . Da half nur Isabell-Gerda's
Einstand ein wenig drüber hinweg .

MatzeN









LSV Gesamtverein
 
LSV Kontakt: Tel. 033094 / 50 287
Werbung
 
"
 
 
Heute waren schon 1 Besucher (39 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=