HäLö - TUS Sachsenhausen



Seniorenmannschaft Ü35
Spielgemeinschaft Häsen/Löwenberg

 

 

22.08.10 Testspiel Ü35
SG Häsen / Löwenberg – TuS Sachsenhausen
1 - 2

Am vergangenen Sonntag kam es um 10:30 Uhr zu einem
freundschaftlichen Vergleich zwischen den Ü 35 Mannschaften
der SG Häsen/Löwenberg und TuS Sachsenhausen.
In Vorbereitung auf die kommende Saison in der Senioren Kreisklasse
wollte sich die Spielgemeinschaft erstmals mit einem Vertreter
der Ü 35 –Kreisliga messen. Dabei fehlten neben Kapitän Huge
auch Traue, Lewin, „Patsche“, Schneider und Neye. Marco Schwarz
leitete das Spiel als Unparteiischer.

Das Spiel begann zunächst recht ausgeglichen. Es entstanden Chancen
auf beiden Seiten:  In der 2. Minute verfehlte eine TuS-Ecke nur knapp
das Tor, auf der anderen Seite konnte eine Hereingabe von „Usa“
auf „Klotzer“ von der Abwehr noch geblockt werden. Doch schon
in der 6.Minute kam es Uneinigkeit in der Abwehr der Spiel-
gemeinschaft und Schmiedel konnte den Gegner nur doch ein
Foul an der Strafraumgrenze stoppen. Den anschließenden Freistoß
nutzte TuS clever und schoss den Ball, vorbei an der Mauer ins rechte
untere Eck zum 0-1. Davon unbeeindruckt zeigte sich die rechte
Seite der SG HSV / LSV immer wieder offensiv mit Usa, Klotzer und
dem sehr agilen Mydlaczewski, welcher sich immer wieder nach
vorn durchtankte. Die Sachsenhausener Abwehr war aber zu jeder Zeit
auf der Höhe und ließ keine Chancen zu. Dennoch prägten auch ungenaues
Zuspiel und unsaubere Ballannahme das Spiel der Häsener und
Löwenberger Männer. In der 16. Minute konnte „Oschek“ dem Gegner
zwar gekonnt den Ball abnehmen, aber der Pass auf Hein war für
diesen unerreichbar. 4 Minuten später bediente M.Thiede erneut Usa,
der aus der Drehung heraus das Tor nur knapp verfehlte. Immer wieder
suchte Klotzer mit seinen Flanken von der rechten Außenbahn
Mydlaczewski, der diese um haaresbreite per Kopf verfehlte. Die
langen Bälle aus der Defensive der SG auf Stürmer Hein landeten
viel zu oft beim Gegner. In der 29. Minute konnte Micha einen
Zweikampf für sich gewinnen und bediente wieder die rechte Außen-
bahn über Usa und Klotzer, doch Hein stand letzten Endes im
Abseits. 5 Minuten vor dem Halbzeitpfiff kämpfte sich noch einmal
der Sachsenhausener Kapitän an Honza und M.Thiede vorbei und
schoss ab, Torwart Kleinert ließ jedoch nur abklatschen und Oschek
musste mit einem strammen Schuss ins Aus retten. In der Druck-
phase drängten die Sachsenhausener die Spielgemeinschaft
in die eigene Hälfte zurück, aber die Abwehr um Schmiedel hielt stand.

In der Halbzeit kam frischer Wind ins Spiel, denn mit Kreutzmann
und Krüger kamen 2 neue Gesichter aufs Feld. Auch Jäger
könnte nach längerer Verletzungspause wieder auflaufen. Sie ersetzten
Turbo, Micha und Klotzer. Mit Beginn der 2. Halbzeit machten die
Neuen auch gleich ordentlichen Druck, nur eine Minute nach
Wiederanpfiff flankte Krüger auf Kreutzmann, der das Tor nur knapp
verfehlte. Nach einem TuS-Freistoß zeigte Kleinert Unsicherheit und
wiederum Oschek klärte auf der Linie. 3 Minuten darauf traf letzter
aus 20m nur den Pfosten. In der 51. Minute ging Mario Thiede nach
einem groben Foul zu Boden und musste ausgewechselt werden.
  Anschließend erkämpfte sich Mydlaczewski den Ball und spielte
passgenau zu Honza nach Außen. Dieser konnte mit seiner
Flanke wiederum Krüger bedienen, der zum  1-1 vollendete.
 
Zu diesem Zeitpunkt war kein Klassenunterschied zwischen
den Mannschaften auszumachen, aber die Gangart des Gegner
wurde zunehmend härter. Nach einem Foul an Mydlaczewski
musste auch dieser vom Platz. Kreutzmann hinterließ in seinem
ersten Spiel für die Ü35 auch gleich Eindruck, denn immer
wieder erarbeitete er sich den Ball in der Mitte, fand aber
keine Anspielstation. In der 68. Minute klärte Keeper Kleinert
glücklich mit dem Fuß. Inzwischen waren Turbo, Micha, Klotzer und
Honza wieder auf dem Feld und versuchten die Abwehr zu
verstärken.  Doch nach einem Gefühl im Strafraum der SG in
der 72. Spielminute pfiff der Schiri ein Foul zum Unverständnis
der Häsener und Löwenberger. Die TuS nahm das Geschenk
dankend an und netzte sicher zur 1-2 Führung ein. Die SG versuchte
immer wieder mit langen Bällen auf Guido Hein sich Chancen
zu erarbeiten. 3 Minuten vor dem Schlusspfiff scheiterte Klotzer mit
einem dieser langen Bälle am stark aufgelegten Sachsen-
hausener Torwart, den Nachschuss setzte Hein aus Nahdistanz
knapp über die Latte.  Honza und Klotzer brachten in einem
schönen Zusammenspiel die TuS-Abwehr in Verlegenheit, doch Turbo
verlor den Ball im Strafraum der Gegner.

Alles in allem waren die Herren der Spielgemeinschaft jedoch
zufrieden und starten nun zuversichtlich die Punktejagd. Das Spiel
wurde vom kommenden Sonntag, 29.08.10 auf Mittwoch den 01.09.2010,
Anstoss 19.00 Uhr in Zehdenick verlegt . Nichts desto Trotz hoffen die alten
Säcke auf zahlreiche Unterstützung der Fans.

Franziska Weiß

LSV Gesamtverein
 
LSV Kontakt: Tel. 033094 / 50 287
Werbung
 
"
 
 
Heute waren schon 2 Besucher (7 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=