HäLö - Zehdenick


Sonntag , 19.09.2010 - 1.Runde - Kreispokal

SG Häsen / Löwenberg - Zehdenick
0:1 (0:0)


Nachdem man sich vor drei Wochen auf dem
Zehdenicker Kunstrasen begegnet ist , gab
es am Sonntag , 19.09.2010 ein erneutes
Wiedersehen auf heimischen Geläuf .

Beide Mannschaften hatten mit
personellen Problemen zu kämpfen ,
trotzdem oder gerade deswegen ergab
sich ein offenes Spiel .

Erste Chancen ergaben sich nach
Steilpässen auf Außenstürmer R.Lewin
der seinen Gegenspieler ein ums andere
Mal entwischen konnte , beim Abschluss
aber zu überhastet vergab.




Zehdenick , ohne Ihren Spielführer - Didi ,
stand tief und versuchte mit langen Bällen
Ihre schnellen Außenstürmer in Szene zu
setzen . Das gelang ein-, zweimal ganz gut ,
brachte aber ebenso keinen zählbaren Erfolg .

So musste zum Torerfolg ein Standard
herhalten . Ein Foulspiel durch Reno Huge
ca. 30 lfm vor dem Tor der HäLö's nutzte
"Bomber" Seeger zu einem quasi "taggerechten" ,
sprich "Sonntagsschuß" an die Unterlatte
des von "Honsa" gehüteten Tores mit
anschließendem Wembley-Effekt .

Dies war die einzige und entscheidende
Szene wo "Usa" seinen Gegenspieler , sprich
"Bomber" zwangsläufig mehr als zwei Meter
Luft lassen musste und wurde prombt bestraft .



So ging es mit 0:1 in die Halbzeitpause .
Zuvor hatte "Honsa" mit starkem Reflex
gegen einen Außenrist-Schuß durch Stürmer
"Otte" schlimmeres verhindert .

Auf der anderen Seite zeigte wiederum R.Lewin
fälschlicher Weise "Steherqualitäten" im
gegnerischem Strafraum , so das Schieri
Fromm trotz gespitzter Lippen und Pfeife im
Mund weiterspielen ließ .

Seine größte Möglichkeit schließlich , vergab der
HäLö - Stürmer nach tollem Anspiel durch Reno
aus gut 10-Metern , von wo er den Ball mit seinem
falschen "Schlappen" Richtung Tor "buchsierte" .

Die zweite Halbzeit war ereignisarm .
Zehdenick hatte mehr Ballbesitz , ohne
dadurch größere Torgefahr auszustrahlen .
HäLö vergab durch oftmals ungenauen
Spielaufbau die sich bietenden Räume .




So blieben ein fast "Tor des Jahres - Volleykracher"
vom Zehdenicker "Lutze" und eine Eins-gegen-Eins
Situation von "Klotzer" kurz vor Abpfiff die
einzig wirklichen Höhepunkte der zweite Hälfte .
Man munkelt , "Klotz" hätte mit Blick auf eine
mögliche Verlängerung , kurz einen Fitness-Check
seiner Mannen durchgespielt und sich dann für
den "Rückpass" entschieden - grins ....

Nicht desto trotz , eine verkaufbare Leistung .

Nächste Woche erwarten die HäLö's zum Heimspiel
die Mannen aus Gransee . Schaun wir mal , ob es
dort besser klappt .

MatzeN





LSV Gesamtverein
 
LSV Kontakt: Tel. 033094 / 50 287
Werbung
 
"
 
 
Heute waren schon 1 Besucher (23 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=