LSV - Perleberg



Spielbericht Landesklasse West:
LSV – Perleberg 5:4 (0:1)

 

Im dritten Anlauf gelang dem LSV der erste Sieg in der
neuen Staffel. Nach großem Kampf besiegte man den
Gast aus Perleberg trotz eines 0:2 Rückstands noch.

Personell kehrten einige Leistungsträger zurück ins Team
und so versuchte der LSV von Anfang an das Spiel zu kontrollieren.
 
Mit zunehmender Spielzeit aber übernahm dann der Gast
das Spielgeschehen. Peschel rettete seiner Mannschaft mit
seinen Paraden vor einem frühzeitigen Rückstand.

Chancen für die Löwen waren im ersten Abschnitt Mangelware,
nur ein Volleyschuss von Naujoks und Steinbergs Solo
konnten notiert werden.

Die Führung für die Gäste fiel nach einem Konter in
der 36.Min durch Holtz.

Mit diesem Spielstand ging es dann auch in die Pause.

Alle Vorgaben aus der Halbzeitansprache waren in der 47. Min
schon wieder über den Haufen geworfen, da Will nach
einen Eckstoss ziemlich unbedrängt zum 0:2 einköpfen
konnte. Die Löwen Fans waren geschockt und kaum
einer glaubte an diesem Tag noch ein Tor der
Heimelf zu sehen.

Doch Naujoks glich innerhalb von 3 Minuten aus.

Erst spielte ihn Steinberg im gegnerischen Strafraum frei,
so dass er nur noch den Torwart vor sich hatte und überlegt
einschob und kurz darauf in der 61. Min verwertete er
eine Flanke von Ludwig zum Ausgleich.

Niemann sorgte dann für die Führung, als er einen Freistoss
aus 25m mustergültig einschoss (66.Min).
 
Das Spiel ging jetzt rauf und runter wobei beide Teams
Chancen hatten. In der 73. Min dann der nächste Treffer
durch den LSV. Naujoks überflankte die Hintermannschaft
der Gäste und Schwarz behielt die Übersicht und
spielte quer wo Tomczyk mit sattem Schuss vollstreckte.

Aber Perleberg gab noch nicht auf und verkürzte per
Handelfmeter durch Behrend aus 4:3 (77.Min).

Fünf Minuten vor dem Ende dann Freistoss für Perleberg.
Alle außer Torwart und Libero waren aufgerückt, so dass
sich nach dem Ballgewinn eine Konterchance ergab.

Schwarz, Steinberg und Degener machten sich auf den Weg
und Schwarz konnte dann das Duell mit dem Torwart für
sich entscheiden, nachdem er toll freigespielt worden war.

In der 88.Min dann der letzte Treffer für Perleberg.
Wieder war es ein Elfmeter, diesmal nach einem Foul und
diesmal traf der Torhüter Sohns zum 5:4 Endstand.

Am Ende ein schweres Stück Arbeit für die Löwen,
die nun wohl in der neuen Staffel angekommen sind.

 

Aufstellung: Peschel, Niemann, Krämer, Schmidt, Glass,
Reinhardt (Tomczyk), Naujoks, Rykowski, Schwarz,
Steinberg (T. Degener), Ludwig (D. Degener)    

Schwatta

LSV Gesamtverein
 
LSV Kontakt: Tel. 033094 / 50 287
Werbung
 
"
 
 
Heute waren schon 2 Besucher (14 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=